HTL Rennweg Österreichisches Rotes Kreuz
Planung Video Darsteller Story Stop Motion Video Planung Planung Das Video Die Darsteller Der Dreh

Dreh

Erst nach mehr als der Hälfte der gesamten Zeit - nachdem die Planung vollständig zu Ende war - begannen wir mit dem Dreh. Dies geschah in unserem Klassenzimmer.

Was für ein Stativ habt ihr benutzt?

Die Frage bezüglich des Stativs nahm in der Planung viel Zeit in Anspruch. Um die Kameras zu positionieren benutzten wir 6 unserer etwa 1m hohen Schul-Tische. Wir stapelten für beide Seiten 3 in die Höhe und platzierten darauf eine selbst-konstruierte Halterung welche die Kamera in Position hielt und zusammen mit den Tischen als Stativ diente.

Klassenzimmer

Wie ihr sicherlich erraten habt, sind das Bilder von unserem Klassenzimmer. Während des Drehs sieht alles natürlich etwas chaotisch aus ;).

Konstruktion

Kamerakonstruktion

Was hat euch zu dieser Idee inspiriert?

Wir achteten darauf, dass unser Stop-Motion-Video einen gewissen "Zeichentrick-Stil" bekommt, das heißt, Bewegungen, Farben und Erscheinungsbild wurden an Comic-Zeitschriften und Comic-Figuren angelehnt. Zudem nutzten wir die Tatsache, dass bei einem Schnitt bzw. Kamerawechsel während einer Szene es zu unvermeidbaren Verwackelungen kommt, zu unserem Vorteil.

Zeichnung ausgemalt basketball szene
 

Wie seid ihr vorgegangen?

Die meiste Arbeit gab es natürlich beim Dreh des Stop-Motion-Videos selbst. Da die Darsteller am Boden liegen, hatten diese überhaupt keine Vorstellung wie sie sich als nächstes bewegen mussten. Jede Bewegung wurde von den restlichen Teammitgliedern koordiniert und angepasst. Erst wenn diese und die Position der Kulissen und Requisiten stimmten, konnte das nächste Foto geschossen werden...
Darsteller Positionieren